Der Wunsch von Oliver Brehm zum Bieranstich erfüllte sich und am Samstag strahlte wieder die Sonne, als die Ortsburschen und Madla begleitet von den "Kalindiä Kärwa-Musikantn" den stattlichen geschmückten Baum durchs Dorf fuhren. Der Baum passte gerade noch um die Ecke des alten Milchhäusla und Capo Heinz Weber dirigierte die Ortburschen zum ausgehobenen Baumloch.

Applaus für die Burschen

Beobachtet von zahlreichen Kirchweihgästen wurde der Baum innerhalb von einer Stunde aufgerichtet - Capo und Burschen ließen sich auch nicht davon irritieren, dass eine Schwalbe brach, die binnen Minuten ersetzt wurde.

Zum zügigen Aufstellen des Baumes trugen auch die Musikanten bei, die das Aufrichten musikalisch begleiteten. Alle Musikanten und Baumaufsteller hatten sich am Ende den Beifall der Zuschauer im Biergarten redlich verdient. Der Auftakt zur zweiten langen Nacht mit "Die Dübis" war gelungen.

Am Sonntag ging es nach dem Kirchweihgottesdienst mit dem Frühschoppen und den Heckenmusikanten weiter. Am Nachmittag wurde unter der alten Kastanie im Biergarten der "Betz rausgetanzt".

Am heutigen Montag beginnt der Frühschoppen um 10 Uhr mit den Heckenmusikanten und ab 19 Uhr gibt es Live Musik mit "BA-Spezial".