Himmelkron und die Baille-Maille-Allee grüßen im Fernweh-Park Besucher aus aller Welt. Touristen aus aller Herren Länder verewigen sich in der völkerverbindenden Einrichtung in Oberkotzau. Viele Orts- und Straßenschilder sowie Autokennzeichen können dort bestaunt werden.
Dass jetzt dort auch das Ortsschild von Himmelkron und zwei Hinweistafeln auf die Baille-Maille-Allee vertreten sind, ist dem Münchberger Peter Schoberth zu verdanken, der aus Himmelkron stammt.
Schoberth setzte sich mit Bürgermeister Gerhard Schneider und der Vorsitzenden des Förderkreises zur Erhaltung und Verschönerung der Kulturlandschaft im Bereich der Gemeinde Himmelkron, Inge Tischer, in Verbindung. Beide waren von der Idee, Himmelkron und die Allee im Fernweh-Park präsentieren zu können, begeistert.
Schneider und Tischer freuten sich bei der Übergabe, dass die Hinweise auf Himmelkron neben den Namen bekannter Politiker und berühmter Hollywoodstars stehen werden.
Bei einer Führung durch den Fernweh-Park zeigten sich die Himmelkroner Gäste von dem Projekt sehr beeindruckt. Sie luden die Gastgeber zu einem Besuch nach Himmelkron ein.
Mehr zum Fernwehpark finden Interessierte im Internet unter der Adresse www.fernweh-park.de. Rei.