Im Januar wechselte der 20-jährige Nico Henseleit aus dem DNL-Team des ERC Ingolstadt, als zusätzliche Absicherung auf der Torhüterposition, zu den Alligators nach Höchstadt. Nun hat er seinen Vertrag beim HEC um ein Jahr verlängert und bildet künftig mit Philipp Schnierstein und einem weiteren Goalie das Torhütertrio beim Oberliga-Aufsteiger.
Henseleit feierte seine Premiere im Alligators-Trikot in der Verzahnungsrunde mit einem Sieg gegen den ESC Geretsried: "Ich wurde in Höchstadt sehr gut aufgenommen, aber neues Team, neuer Gegner. Dieses erste Spiel im Tor der Alligators war reiner Nervenkitzel. Ich spiele ja schon lang Eishockey, aber so nervös war ich, glaube ich, noch nie."


Überrascht von der Stimmung

Beeindruckt habe ihn außerdem das Publikum: "Die Atmosphäre in Höchstadt ist einfach mega. Als ich beim ersten Heimspiel dabei war, dachte ich da werden schon ein paar hundert Fans da sein, aber dass es dann fast tausend Leute waren, die so eine Stimmung verbreiten, hat mich echt überrascht."
In der kommenden Saison möchte Henseleit, der auch weiterhin die Rückennummer 35 trägt, angreifen und den nächsten Schritt in seiner noch jungen Karriere machen. Dabei trifft er in Neuzugang Florian Szwajda einen alten Bekannten wieder, denn die beiden spielten zuletzt sechs Jahre gemeinsam in Ingolstadt.


Fans können Trikots bestellen

In etwas mehr als einem Monat werden Henseleit und die anderen HECler ins Trainingslager aufbrechen und erste Vorbereitungsspiele bestreiten. Dafür werden sie in den neuen Trikots auflaufen, die zwar die Grundfarben schwarz, grün und weiß beibehalten, aber einige Veränderungen im Design aufweisen. Ein Trikot in Lichtgrau löst ab sofort das hellgrüne Jersey als Auswärtstrikot ab. Zu Hause spielt man künftig nicht mehr in schwarz, sondern in einem dunklen Alligatoren-Grün. Das 25. Trikot-Set des Höchstadter Eishockeyclubs trägt zum ansonsten schlichten Design natürlich auch das Jubiläumslogo (25 Jahre HEC). Neu auf den Trikots sind auch die Logos der Oberliga Süd und eines Sponsors im Oberarm-Bereich. Ab sofort können die Trikots im Fanbereich der Homepage des HEC (www.hoechstadt-alligators.de) bestellt werden, natürlich gibt es wieder die Möglichkeit sich neben den Spielernamen und -nummern ein eigenes Trikot zusammenzustellen. hau