Nach dem Verlesen des letzten Protokolls und den Berichten des Vorstands wurde in der Jahreshauptversammlung des Gesangverein 1865 Lauenstein der gesamte Vorstand einstimmig entlastet. 2017 war für den Gemischten Chor unter Leitung von Frieder Apel ein sehr erfolgreiches Jahr, denn bei den diversen Konzerten war die Zuhörer-Resonanz ausnahmslos positiv.
Auch finanziell war das Jahr 2017 recht ausgewogen, wie Kassier Erhard Witte berichtete, denn wenn nicht einige hohe Investitionen im Rahmen der Gemeinschaft Lauensteiner Vereine hätten vorgenommen werden müssen, dann wäre statt des leichten Minus ein sattes Plus in der Kasse zu vermelden gewesen.


Gemeinsame Chorleitung

Frieder Apel berichtete, dass er gemeinsam mit dem an der Musikhochschule studierenden Stephan Schmidt beschlossen habe, dass ab sofort beide gemeinsam den Chor leiten werden, wobei sie sich in der Leitung der Singstunden abwechseln werden. Dies habe vor allem den Sinn, einander vertreten zu können, falls einer mal ausfallen sollte, und so eingeübte Konzerte auch stattfinden können und nicht wie 2016 ausfallen müssen. Aber auch die Hoffnung, dass durch den Einsatz eines jungen Dirigenten neue jüngere Sänger gewonnen werden können, sei ein Motiv gewesen. Er dankte allen aktiven Mitgliedern für ihren Einsatz und bescheinigte ihnen die hohe Qualität ihres Gesangvortrages.
Bei der Vorstandswahl stellte sich nach 18-jähriger Tätigkeit als Erster Vorsitzender Heinrich Hollederer nicht mehr zur Wahl und so wurde ohne Gegenstimmen Martin Schmidt als sein Nachfolger gewählt. Heinrich Hollederer ließ sich dann zum Zweiten Vorsitzenden wählen und löste damit Sabine Schmidt in diesem Amt ab. Wiedergewählt wurden Kassier Erhard Witte, Schriftführerin Gisela Müller sowie die Notenwartin Ruth Traut. Christel Döring wurde zur Zweiten Notenwartin gewählt.


Alfred Zipfel 60 Jahre aktiv

Im Anschluss an die Wahl konnten noch Ehrungen vorgenommen werden. Diese führten der neue Vorsitzende Martin Schmidt, Bürgermeister Timo Ehrhardt und der Gruppenvorsitzende des Fränkischen Sängerbundes, Bernhard Zipfel, durch. Sabine Schmidt wurde für zehnjährige aktive Mitgliedschaft geehrt. Heinrich Hollederer erhielt Urkunde und Nadel für 50 Jahre aktives Singen in Gesangvereinen. Anschließend durfte Bernhard Zipfel seinem Bruder Alfred Zipfel zu einer nicht so oft vorkommenden 60-jährigen aktiven Sangeszeit im Gesangverein 1865 Lauenstein gratulieren, die Urkunde übergeben und die Ehrennadel anstecken. red