Im Seniorendomizil Haus Heinrich steht neuerdings ein Beratungsteam von vier Personen zur Verfügung, das bei Fragen rund um die Pflege und Betreuung nun noch umfassender unterstützt und informiert. Das Beratungsteam bietet diesen Service für alle Bürger aus Hemhofen und Zeckern an.
Bei der Vorstellung des Angebotes im Seniorendomizil Haus Heinrich lobte Bürgermeister Ludwig Nagel (CSU) die Serviceoffensive und brachte zum Ausdruck, wie wichtig das Angebot des Seniorendomizils Haus Heinrich und die Arbeit der dort Beschäftigten für die Gemeinde Hemhofen ist. "Meist informiert man sich erst viel zu spät", so Bürgermeister Nagel, "deshalb ist das Beratungsangebot umso wichtiger."
Ziel ist es, wie Franz-Josef Würfl, Leiter des Seniorendomizils, ausführt, die individuelle Situation in den Blick zu nehmen. Inhalte des Beratungsgesprächs können nicht nur Informationen über Entlastungsangebote, zum Beispiel Kurzzeit- oder Verhinderungspflege, Betreuungsleistungen und Dauerpflege sein, sondern auch die Beratung zu Fragen der Hilfsmittelversorgung. Michael Leitmeier, der Leiter der Pflege und Betreuung, erwähnt auch die Beratung in der Pflege bei speziellen Krankheitsbildern wie Demenz, aber auch die Kontaktvermittlung zu einem Palliativdienst, Wundmanager und anderen an der Pflege beteiligten professionellen Partnern, die dem Netzwerk angehören.


Telefonische Terminvereinbarung

Ansprechpartner sind Christina Bohlen, Verwaltung, Michael Leitmeier, Leitung Pflege und Betreuung, Tanja Dittrich, stellvertretende Leitung Betreuung und Pflege, und Franz-Josef Würfl, Leiter Seniorendomizil. Zu erreichen ist das Team unter Telefon 09195/92190. red