In früheren Jahren war es gang und gäbe, dass sich die Hassenbacher Schüler und Jugendlichen nach der Schule auf dem Bolzplatz hinter der ehemaligen Schule (jetzt Kindergarten) trafen und zusammen kickten. Es verging kaum ein Nachmittag, an dem kein Kick zustande kam. Diese Tradition ließen die Hassenbacher jetzt wieder aufleben. Zusammen mit der Gemeinde Oberthulba investierte die Vereinsgemeinschaft Gemeindehaus Hassenbach e. V. in zwei neue Fußballtore, die jetzt schon regelmäßig, auch von den Kindergartenkindern genutzt werden. Ronaldo und Co haben auch einmal auf einem Bolzplatz angefangen. sml