Zu einem laut Polizei „nicht alltäglichen“ Verkehrsunfall kam es am Samstag um etwa 13 Uhr. Ein 64-Jähriger aus dem Kreis Schweinfurt befuhr mit einem Gespann aus Pkw und Anhänger die Ortsdurchfahrt von Kerbfeld . In einer Linkskurve löste sich der Anhänger vom Auto des Mannes. Dies vermutlich wegen Materialermüdung der Anhängekupplung. Der Anhänger, beladen mit einem weiteren Fahrzeug , durchbrach einen Gartenzaun und kam etwa 50 Meter abseits der Straße auf einer Wiese zum Stehen. Zum Glück befand sich zur Unfallzeit niemand in dem Garten. Am Anhänger, dem geladenen Fahrzeug sowie dem Gartenzaun entstand Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro. red