Wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz muss sich ein 17-jähriger Lichtenfelser verantworten. Der Jugendliche wurde am Mittwoch gegen 11.15 Uhr in der Bäckergasse in Lichtenfels von zwei Polizisten beobachtet, wie er einen Joint rauchte. Bei einer anschließenden Kontrolle des jungen Mannes wollte er diesen hinter seinem Rücken verstecken. Das war allerdings vergebens, denn die Beamten fanden nicht nur den angefangenen Joint, sondern noch eine geringe Menge Haschisch in seiner Hose sowie drogentypische Utensilien bei ihm.