Europas größte Bowlingbahn war Austragungsort der bayerischen Senioren-Einzelmeisterschaft. Im Vorlauf wurden sechs Spiele von den 58 Teilnehmern absolviert. Davon kamen die 44 besten Teilnehmer in den Zwischenlauf. Nach weiteren vier Spielen kamen die 24 besten Senioren in der Gruppe A (50 bis 57 Jahre) in das Finale. Mit dabei war Roland Hannemann vom Hallstadter Bowlingverein. Von Platz 10 nach der Vorrunde kam er immer weiter nach vorne und war nach der Zwischenrunde bereits auf Platz 8. Im Finale wurden weitere sechs Spiele gespielt. Hannemann lag nach dem vierten Finalspiel bereits auf Platz 1, doch wurde ihm das fünfte Spiel zum Verhängnis. Nach nur 132 Pins u fiel er auf Platz 4 zurück. Trotz 199 Pins im letzten Spiel blieb es beim undankbaren vierten Platz.
In der Seniorengruppe C (65 Jahre und älter) schied Werner Prietz vom ABV Hallstadt schon nach der Vorrunde aus. Er wurde 34. von 42 Teilnehmern. mswz

Endstand Senioren A nach 16 Spielen: 1. Klaus Weiske (Bayreuth) 3267 Pins/204,19 Durchschnitt, 2. Harald Laub 3226/201,63, 3. Ulrich Schweigert (beide München) 3216/201,00, 4. Roland Hannemann (Hallstadt) 3201/200,06 / Beste Einzelspiele: Hannemann 276, 247 / Beste 6er-Serie: Hannemann 1224, 1189
Endstand Senioren C nach 16 Spielen: 1. Hermann Wimmer (Regensburg) 3665/229,06, 2. Helmut Ulmer (Augsburg) 3311/206,94, 3. Hans Lösch 3195/199,69, 34. Werner Prietz 986/6/164,33