Der aus Bamberg stammende Diskuswerfer Korbinian Häßler hat ein seit längerem anvisiertes Ziel erreicht. Er hat sich für die U20-Weltmeisterschaft in Tampere in Finnland qualifiziert. Mit 58,73 Metern schaffte der 18-Jährige in der vergangenen Woche die WM-Norm und geht nun bei den Titelkämpfen von heute bis Sonntag an den Start. Häßler wurde in Bamberg geboren und wuchs bis zu seinem zehnten Lebensjahr in Stegaurach auf. Seine Leichtathletikkarriere startete er bei der LG Waizendorf/Walsdorf. Bereits mit zehn Jahren wechselte Häßler in den Olympiastützpunkt Chemnitz und schloss sich dem LAC Erdgas Chemnitz an. Durch die Förderung und die Kombination Oberschule/Sportinternat gewann er bereits einige nationale Titel. Seit einigen Jahren zählt Häßler zum Bundeskader. red