Der Awo-Ortsverband hat einen neuen Vorsitzenden. Auf der Generalversammlung erhielt Günter Friedlein das Vertrauen der Mitglieder.
Für den aus beruflichen Gründen verhinderten Vorsitzenden Andreas Ehnes hielt 2. Vorsitzender Günter Friedlein einen kurzen Rückblick über die Aktivitäten der letzten Jahre. Insbesondere hob er die Vortragsreihen über soziale Themen wie zum Beispiel Pflege und prekäre Arbeitsplätze hervor. Der Kassenbericht von Kathrin Pätzold zeigte Einnahmen und Ausgaben auf. Sie stellte fest, dass der Verein eine solide finanzielle Grundlage habe.
Nach der Entlastung des bisherigen Vorstands wählten die Mitglieder Günter Friedlein zum neuen Vorsitzenden. Als sein Vertreter wurde Jochen Körner gewählt. Bestätigt wurde Kathrin Pätzold als Kassiererin. Sabine Friedlein wurde als Schriftführerin neu gewählt. Bärbel Silz, Elke Lamm und Regina Ehnes verstärken den Vorstand als Beisitzerinnen. Hilmar Wagner und Stefen Coburger wurden als Kassenprüfer bestätigt.
Der neue Vorsitzende gab einen Ausblick über mögliche Tätigkeiten der nächsten Jahre. Das neue Seniorenzentrum Redwitz stehe dabei im Mittelpunkt und man war sich auch einig, dass die bisherigen Veranstaltungen weitergeführt werden. Jochen Körner freute sich über den neuen Anfang und sah die Zukunft des Vereins sehr positiv. Der neue Vorsitzende Friedlein bedankte sich bei den Gewählten für ihre Bereitschaft mitzumachen und den Ausgeschiedenen für ihr bisherigen Tun. Er wünscht sich die Umsetzung der diskutierten Möglichkeiten und bat um Unterstützung. che