Das Fränkische Freilandmuseum Fladungen veranstaltet am Samstag, 12. Mai, eine Pflanzenbörse mit Produkten des Klosters Maria Bildhausen und der Benediktinerinnenabtei zur Hl. Maria Fulda ein. Beteiligen können sich aber auch Privatpersonen mit ihren eigenen Pflanzen. Artischocken-, Auberginen-, Tomaten- und Zucchinipflanzen - in den Gärten und Gewächshäusern von Kloster Maria Bildhausen wächst zur Zeit so einiges heran. Bei einer Pflanzenbörse werden auch Kräuter-, Stauden-, Beet- und Balkonpflanzen des Klosters angeboten.
Wer mag, kann bei der Pflanzenbörse im Museum auch eigene Pflanzen tauschen oder verkaufen. Dazu werden Anmeldungen bis spätestens Freitag, 11. Mai vormittags in der Verwaltung des Freilandmuseums Fladungen, oder unter Tel.: 09778/912 30 oder per E-Mail: info@freilandmuseum-fladungen.de entgegengenommen. red