Ganz in der Manier der Fernsehsendung "Achtung Klassik" aus den 90er Jahren entführt die Stadtkapelle Höchstadt die Besucher des Frühjahrskonzertes am Samstag, 24. März, auf die großen Bühnen dieser Welt. Freunde und Fans von Oper, Operette oder populärer klassischer Werke werden dabei auf ihre Kosten kommen.
Dirigent Markus Koppmann hat bei seiner Stückauswahl ein gutes Händchen bewiesen und eine bunte Mischung von bekannten Melodien ausgesucht. So gibt es klassische Ouvertüren der italienischen Komponisten Verdi und Rossini zu hören. Aida, Nabucco und Carmen stehen genauso auf dem Programm wie die schönsten Melodien aus den Operetten von Franz Lehar. Doch auch die Wiener Klassik darf in Persona von Johann Strauss nicht fehlen. Ein besonderer Leckerbissen ist die Aufführung des "Bolero" von Ravel. Allerdings ist die Bearbeitung deutlich kürzer als das Originalwerk, welches über 17 Minuten dauert.
Die Musiker würden sich freuen, wenn zahlreiche Gäste mit auf die Reise durch die großen Konzertsäle kommen. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt.
Das Konzert findet am Samstag, 24.März, um 20 Uhr im großen Saal der Kulturfabrik Fortuna statt. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Geschäftsstelle der Sparkasse am Marktplatz oder unter www.stadtkapelle-hoechstadt.de für 6 Euro. An der Abendkasse beträgt der Eintritt 8 Euro. red