Eine schwer verletzte und drei leicht verletzte Personen sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Donnerstagnachmittag im Haßfurter Stadtteil Augsfeld.
Ein Omnibus war auf dem Weg von Großaugsfeld zu der Staatsstraße 2447 (ehemals Bundesstraße 26). Im Höhe Kleinaugsfeld näherte sich aus einer untergeordneten Straße ein VW Golf, den ein 24-Jähriger steuerte. Der junge Mann fuhr mit seinem Auto auf die bevorrechtigte Straße ein und prallte gegen den Bus.
Der VW-Fahrer, der allein in seinem Wagen saß, erlitt dabei schwere Verletzungen. Drei Insassen im Bus wurden leicht verletzt. Es entstand erheblicher Sachschaden, den die Polizei auf rund 35 000 Euro schätzt.
An die Unfallstelle wurden neben der Haßfurter Polizei der Rettungsdienst, Notarzt sowie die Feuerwehr aus Haßfurt gerufen. Sie kümmerten sich um die Verletzten, die Bergung der Autos und die Aufräumarbeiten.
Der Omnibus hatte Mitarbeiter aus der Lebenshilfe-Werkstatt in Augsfeld befördert. Das Fahrzeug war laut Polizei mit rund 40 Personen besetzt. cl/ks