Goldene Hochzeit feierten in Aufseß Josefine (geb. Göhl) und Ludwig Bäuerlein. Kennengelernt hat sich das Jubelpaar beim Gasthof Rothenbach, wo Josefine als Hauswirtschaftsgehilfin gearbeitet hat.

Die Heirat erfolgt am 3. Juli 1970 im Standesamt Aufseß und am 4. Juli 1970 in der Kapelle in Eichenhüll. Aus der Ehe gingen drei Söhne hervor. Für ihre sieben Enkel sind die Bäuerleins immer da.

Josefine Bäuerlein machte mit 41 Jahren eine neue Ausbildung als Heilerziehungspflegerin. Ludwig Bäuerlein war von Beruf Starkstromelektriker. Sein Hobby: das Restaurieren von alten Traktoren und alten Maschinen, außerdem Lesen, Umwelt- und Naturschutz. Für seine Frau waren immer die Familie, Lesen, Reisen, die Tiere zu versorgen (Ziegen und Hühner) sowie der ehrenamtlicher Besuch bei Demenzkranken wichtig.

Es gratulierten von der Gemeinde Bürgermeister Alexander Schrüfer (WGSN), von der katholischen und evangelischen Kirche die Pfarrer Bernhard Simon, Hans Stiefler und Martin Völkel, von der Soldatenkameradschaft Sachsendorf-Neuhaus die Vorsitzenden Gerhard Stadter und Alfred Rottmann.

Der Gemeinderat Aufseß hat in seiner nichtöffentlichen Sitzung am 5. Mai einstimmig beschlossen, dem ausgeschiedenen langjährigen Bürgermeister Ludwig Bäuerlein die Ehrenbezeichnung "Altbürgermeister" zu verleihen. 2019 war Bäuerlein für sein 25-jähriges Wirken geehrt worden. red