Katholische und evangelische Christen begehen in Untersiemau das Fest Lichtmess traditionell gemeinsam. Es geht auf die Bibel zurück: Maria und Josef gingen am 40. Tag nach der Geburt ihres Kindes in den Tempel, um den Neugeborenen Gott zu weihen. Kaplan Sassik und Pfarrer Heinrich Arnold laden ein zum ökumenischen Lichtmess-Gottesdienst am Freitag, 2. Februar, um 16 Uhr in der Christkönigkirche. Treffpunkt ist am TSV-Heim, anschließend gibt es eine kleine Prozession zur Kirche. red