Studienrätin Gisela Schraudner ging nach 42 Jahren Dienst, davon 20 Jahre an der Emil-Fischer-Grundschule Dörfles-Esbach, in den Ruhestand. Gisela Schraudner bekam ihre Urkunde von Rektorin Ulrike Zettelmeier bei einer Verabschiedungsfeier im Saal der evangelischen Kirchengemeinde überreicht. Schraudner absolvierte ihre erste Lehramtsprüfung im September 1976 und erhielt anschließend eine Anstellung in Unterfranken. Ab Juli 1998 wurde sie nach Oberfranken versetzt und war seit dieser Zeit an der Emil-Fischer-Grundschule in Dörfles-Esbach tätig. Schraudner war es wichtig, den Schülern zu vermitteln, dass sich Menschen einander in Frieden und Respekt begegnen können und müssen. Neben ihrem Unterricht leitete sie über viele Jahre die Flöten- und Instrumentalgruppen und den Schulchor. Hervorzuheben war ihr Engagement bei den vielen schulischen und außerschulischen Veranstaltungen, heißt es in einer Pressemitteilung. "Jeden Schüler ein Stück vorwärts bringen, auf seinem passenden Niveau und seiner individuellen Leistungsfähigkeit" sei Gisela Schraudners oberstes Ziel gewesen. red