Das Staatliche Bauamt Bamberg und die Gemeinde Itzgrund erneuern gemeinsam die schadhafte Brücke der Bundesstraße 4, die in Kaltenbrunn über die Freiberger Straße führt. Zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse und Erhöhung der Verkehrssicherheit wird die Fläche der Brücke vergrößert. Auch an der unterführten Gemeindestraße wird einer Pressemitteilung zufolge einiges gemacht: Die Linienführung wird verbessert, die Freiberger Straße wird breiter und bekommt einen richtigen Gehweg. Das ist aber noch nicht alles: Die Erschließung des Neubaugebietes "Kapellenfeld" östlich der Bundesstraße 4 wird verbessert. Schließlich wird im Zuge der Baumaßnahme der Hochwasserschutz für Kaltenbrunn erhöht. 

Ampeln an der Rathausstraße

Die erste Bauphase ist schon vorbei. Dabei wurde der östlich der B 4 vorhandene öffentliche Feldweg verbreitert und für die Verwendung als Baustellenumfahrung ertüchtigt. Weiterhin wurde eine Ersatzzufahrt von der Rathausstraße in das Neubaugebiet "Kapellenfeld" geschaffen. Damit jetzt weitergebaut werden kann, muss der Verkehr auf die vorbereitete Baustellenumfahrung umgeleitet werden. Das bedeutet, dass man ab Freitag, 4. Juni, nicht mehr über die Freiberger Straße ins Baugebiet "Kapellenfeld" fahren kann, sondern die Ersatzstrecke über die Rathausstraße benutzen muss.

Das Staatliche Bauamt Bamberg und die Gemeinde Itzgrund bitten die Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unvermeidbaren Beeinträchtigungen und Verkehrsbehinderungen. red