Das Junge Theater Forchheim teilt mit, dass das Gastspiel "Birds on Strings" mit Theater Rosenfisch am Samstag, 17. Oktober, entfallen muss. "Wir sind sehr betrübt, dass unsere Bemühungen, das Gastspiel möglich zu machen, nicht ausgereicht haben. Es wäre ein so wichtiges Signal gewesen, trotz der Pandemie ein internationales Gastspiel durchführen zu können", so Robert Hübschmann, einer der Vorsitzenden des Jungen Theaters. Bis zuletzt habe man daran gearbeitet, die Probleme zu lösen. Neben den derzeit üblichen und bereits umgesetzten Vorgaben hinsichtlich Begrenzung des Publikums, Gewährleistung der Durchlüftung und dem Einhalten von Abstandsregelungen kommen für dieses Gastspiel weitere Hürden hinzu. Da Belgien - der Wohnort einer beteiligten Künstlerin - als Risikogebiet eingestuft ist, müssen ein Corona-Test vor der Einreise mit der rechtzeitigen Entlassung aus der Quarantäne und der Unterbringung koordiniert werden, was bei dem geringen Zeitfenster nicht zuverlässig möglich ist. "Das Szenario, dass das Gastspiel kurzfristig abgesagt werden muss und unsere Künstler noch in Forchheim in der Quarantäne feststecken, wollen wir verhindern", so Lorenz Deutsch, künstlerischer Leiter des jtf. red