Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Burggrub haben speziell in den letzten Wochen wieder viel Zeit und Arbeitskraft aufgebracht, um den "Park" auf dem ehemaligen Eisenbahn-Gelände - in diesem Jahr etwas später als sonst - auf Vordermann zu bringen.

Unter der Leitung des Vorstandes Klaus Birkner wurden mit erheblichem Arbeitsaufwand einige abgestorbene Fichten- und Pappelbäume entfernt, Hecken brauchten die entsprechende Pflege, überstehende Äste von Bäumen und Gebüschen, die in den Gehweg ragten, mussten gekürzt werden.

Hierfür war nicht nur der Einsatz von Personal notwendig, auch Traktoren mit Anhänger, Kettensägen und weitere Arbeitsgeräte kamen zum Einsatz. Auf dem freigewordenen Platz der abgestorbenen und vordorrten Bäume wurde Erdreich aufgetragen und ein Blumenbeet angelegt. Auch das Hochbeet brauchte eine Auffrischung. Dem Insektenschutz wurde verstärkt Rechnung getragen. Zusätzlich zu diesen Arbeiten muss alle paar Wochen auch die Rasenfläche gepflegt und gemäht werden.

Die Gemeinde Stockheim, speziell der Ortsteil Burggrub, darf stolz auf diesen rührigen Obst- und Gartenbauverein sein, der schon seit vielen Jahren sich um die Pflege dieser parkähnlichen Anlage kümmert. red