SG setzt auf einen breiteren Kader Der abstiegsbedrohte Bamberger Kreisklassist SG Reckendorf/Gerach baut bei der Mission Klassenerhalt auf einen breiteren Kader. Mehre Jugendspieler rücken in den Kader auf. Zudem hat sich die Personalsituation entspannt. Nachdem in der Vorrunde über einen längeren Zeitraum bis zu zehn Stammspieler verletzt ausfielen, sind nun einige Langzeitverletzte wieder ins Training eingestiegen. di Langzeitverletzte kehren ins Team zurück Der Schweinfurter Kreisklassist TSV Burgpreppach ist guter Dinge, dass er nach Saison-Wiederbeginn seinen Platz im Mittelfeld halten kann. Zuversichtlich stimmt Spielertrainer Manuel Aumüller, dass mit Moritz Busch (Kreuzbandriss) und Oliver Schmitt (Fußoperation) zwei Langzeitverletzte zurückkehren. Zudem stoßen Tim Fischer (A-Jugend des TV Ebern), Paul Deininger (eigene Jugend), Luka Clement (Heidenfeld) und Imad Heider (pausierte zuletzt) neu zum Team. Den Neuzugängen steht kein einziger Abgang gegenüber. di Trainerwechsel nach Ende der Spielzeit Wenn der Coburger Kreisklassist SV Hafenpreppach am Samstag in die Vorbereitung einsteigt, wird weiter Achim Heisig das Sagen haben. Der Trainer wird bis zum Ende der Saison bleiben. Danach wird ihn Marcel Bock aus Eicha ablösen. Bock hatte bereits vor einigen Jahren das Sagen beim SVH. di

Hof muss auf zwei Spieler verzichten Zwei Spieler verlassen mit sofortiger Wirkung den Nord-Bayernligisten SpVgg Bayern Hof: Stammtorwart Jonas Lang, der ab September eine Polizeiausbildung beginnt, verlässt die SpVgg mit unbekanntem Ziel. Man konnte sich nicht über eine weitere Zusammenarbeit verständigen. Zudem bat Mittelfeldspieler Maximilian Renk um eine Ruhestellung seines bis Juni 2021 laufenden Vertrages gebeten. Renk will sich auf sein duales Studium konzentrieren. dme