Im voll besetzten "Haus der Feuerwehr" konnte Vorsitzender Heinrich Wölfel neben der Pretzfelder Bürgermeisterin Rose Stark (SPD/Ökol.), Kreisbrandmeister (KBM) Michael Wölker und Ehrenmitglied Walter Schäfer vor allem die neu gegründete Jugendgruppe begrüßen.
In seiner Rückschau berichtete Wölfel von den Veranstaltungen, insbesondere dem Faschingsauftritt in Hagenbach, Kinder- und Jugendfasching, Kirchweihbaum-Aufstellen, Johannisfeuer, Zeltlager mit Pizzabacken im Backofen und der Winterwanderung nach Wannbach. Er bedankte sich bei allen Helfern für ihren Einsatz.
Kommandant Stephan Höhnlein berichtete über zwei Gemeinschaftsübungen mit der FFW Hagenbach und einer Alarmübung in Zaunsbach, von theoretischen und praktischen Digitalfunk-Übungen, einem Erste-Hilfe-Kurs und dem Einsatz beim Fränkische-Schweiz-Marathon.
Für das laufende Jahr ist im Herbst die Abnahme der Leistungsprüfung geplant. Ferner informierte er, dass man sich zwischenzeitlich für die An-schaffung eines Tragkraftspritzenfahrzeugs ausgesprochen habe. Derzeit werde ein entsprechender Antrag im Gemeinderat behandelt.
Über die Gründung einer Jugendgruppe mit 15 Mitgliedern berichtete Jugendwartin Lena Polster. Dort wurde Frank Schäfer zum Jugendsprecher gewählt, Stellvertreterin ist Lisa Prütting und Kassenverwalter Maximilian Sendner. Polster erwähnte, dass im zurückliegenden Jahr nicht weniger als 20 Übungen dieser Gruppe durchgeführt wurden. Teilgenommen wurde auch an der Kinder-Olympiade in Weilersbach. Beim Wissenstest waren 14 Absolventen erfolgreich. Mit dem Besuch des Erlebnisbades "Palm Beach" kam auch der gesellige Teil nicht zu kurz.
Bürgermeisterin Stark würdigte die Arbeit der Feuerwehr und freute sich über die rege Jugendarbeit vor Ort. Sie bedauere aber, dass man von der Anschaffung eines Tragkraftspritzenanhängers abgekommen sei und nun ein Fahrzeug fordere, nachdem der Markt Pretzfeld nicht zu den finanziell leistungsstarken Kommunen im Landkreis Forchheim zähle. Sie hoffe, dass die Entscheidung im Rahmen der Haushaltsberatungen im April zustande kommt.
KBM Michael Wölker freute sich über die Gründung der Jugendgruppe, die zugleich die stärkste im Markt Pretzfeld sei. Er sprach sich ebenfalls für die zukunftsorientierte Anschaffung eines Fahrzeuges aus, da die "Zeit der Anhänger" vorbei sei. Abschließend ging er noch auf die seit 1. Januar geltende Rauchmelderpflicht ein.
Im Anschluss daran nahm Vorsitzender Wölfel die Ehrungen vor. Für zehnjährige Mit-gliedschaft wurde der neue Kommandant Stephan Höhnlein ausgezeichnet. Rainer Nießer und Werner Wehrfritz wurden für 25-jährige Mitgliedschaft sowie Manfred Kral und Hans Polster für 50-jährige Mitgliedschaft mit Urkunde und Treuenadel geehrt.
Im laufenden Jahr werde man am Kreis- und Gemeindefeuerwehrtag sowie am Festzug zum 50. Kirschenfest in Pretzfeld teilnehmen, kündigte Wölfel an. Roland Schäfer