Birkach — Die Jahresversammlung der Gartenfreunde fand im Haus der Bäuerin statt. Vorsitzender Bernhard Waidhas gab den mit großer Spannung erwarteten Namen des "Gartenfreundes des Jahres" bekannt: Franziska Hellmuth. "Für ihre vorbildliche Gestaltung des Hofraumes mit überdachtem Balkon, den sie seit vielen Jahren mit Sträuchern und Blumen in Kübeln und Kästen mit viel Hingabe pflegt, ist diese Auszeichnung mehr als verdient", betonte Waidhas. Er überreichte unter großem Beifall die getöpferte Plakette.
Die Arbeitseinsätze, Kursteilnahmen und Festlichkeiten hatte die Zweite Vorsitzende Erika Elflein aufgelistet. Sehr erfreulich war die Auslastung der Obstpresse des Vereins im Herbst. Mit der Rekordmenge von 4210 Litern gepresstem Apfelsaft konnte die große Erntemenge auch dank des Saftmobils haltbar gemacht werden. Eva Lieb verlas das letzte Versammlungsprotokoll und Klaudia Hellmuth hatte einen erfreulichen Kassenbericht parat.
Neu in die "Bärkicher Gartenzwerge" wurde Lukas Eiermann aufgenommen. Dritte Bürgermeisterin Gabi Böhmer brachte Grüße und Dank des Marktes und bat, die rührige Vorstandschaft stets zu unterstützen. Der Imkerfachmann Konrad Dinkel hatte Interessantes, Neues und Wissenswertes über die Bienen und ihre Produkte zu berichten. Erstaunt waren alle dass es seit 90 Millionen Jahre Bienen gibt, doch würden 30 Prozent der Bienenvölker eingehen. Neben dem Honig seien Probolis, Gelee Royal, Blütenpollen und Bienengift für die Herstellung von Arzneimitteln überaus wichtig. Regen Gebrauch machten alle von den Honigproben verschiedener Trachten. Es konnten dabei die typischen unterschiedlichen Geschmacksrichtungen verdeutlicht werden. Weiterhin wurde das Jahresprogramm des Kreisverbandes bekanntgegeben: Über "Fit in den Frühling, Heilpflanzen vor der Haustür" wird Heidi Waidhas referieren und am 24. April ist der Männerkochkurs. Flechtkurse werden am 27. Juni und am 1. August angeboten. Neu im Programm wird der Kochkurs für Frauen zum Thema "Fränkische Toskana" am 8. Oktober sein. E