Ein Zimmerbrand im Forchheimer Westen hat am Mittwochabend die Feuerwehren Burk , Buckenhofen und Forchheim auf den Plan gerufen.

Gegen 19 Uhr wurden zwei zufällig in der Nähe des Brandobjekts anwesende Aktive der Forchheimer Feuerwehr auf eine Rauchentwicklung aus einem Einfamilienhaus aufmerksam.

Die beiden Feuerwehrleute warnten die Bewohner des Hauses, brachten sie in Sicherheit und setzten den Notruf ab. Beim Eintreffen der Feuerwehren drang starker Rauch aus der Haustür.

Durch einen Atemschutztrupp der Feuerwehr Burk konnte das Feuer im Erdgeschoss des Hauses schnell mit einem C-Rohr gelöscht werden. Zur Absuche der über der Brandwohnung gelegenen Wohnräume kam ein Atemschutztrupp der Feuerwehr Forchheim zum Einsatz.

Die Feuerwehr Buckenhofen stellte während des Einsatzes die Sicherungstrupps. Das Haus wurde anschließend mit einem Hochleistungslüfter entraucht.

Über die Höhe des Sachschadens und die Anzahl an Verletzten können von der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Nach einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr Forchheim beendet. red