Am Montagmittag ist es zu Beleidigungen eines amtsbekannten 53-Jährigen gegenüber dem Personal in einem Supermarkt im Stadtgebiet gekommen. Zuvor hatte er sich widerrechtlich im Geschäft aufgehalten, für ihn bestand ein Hausverbot. Am Abend trat der Mann erneut auf, indem er am Taxistand am Bahnhofsvorplatz einen 67-jährigen Taxifahrer unvermittelt mit der Faust ins Gesicht schlug. Der Täter wird sich wegen Körperverletzung und Beleidigung verantworten müssen. pol