Zu einem Großeinsatz sind Kräfte der Feuerwehr und des Technisches Hilfswerks ( THW ) am Samstagabend nach Effeltrich ausgerückt. Hier wurden an einer Scheune in der Hauptstraße massive Ausdehnungen im oberen Bereich festgestellt. Durch den entstandenen Druck drohte das Gebäude einzustürzen. Um einen Zusammenbruch zu verhindern, waren neben der Feuerwehr auch Einheiten des THW Forchheim sowie der „Trupp Einsatzstellensicherung“ aus Schweinfurt vor Ort im Einsatz.

Vermessung mit modernster Technik

Aktuell wird das Gebäude mit modernster Technik vermessen: Ein sogenanntes „Einsatzstellen-Sicherungssystem“ misst jegliche Bewegung von angeschlagenen oder instabilen Konstruktionen aus. Zudem werden Messdaten ausgewertet, um die weitere Vorgehensweise zu planen. Das ermöglicht eine gefahrlose Absicherung des Gebäudes .

Einsatzkräfte bereiten Stabilisierung vor

Zahlreiche Einsatzkräfte bereiteten dort unter anderem Holzabsicherungen vor, um das Gebäude zu stabilisieren. Aus welchem Grund dieses derart beschädigt ist, ist derzeit noch nicht klar.

Ein möglicher Grund ist der andauernde Schneefall: Die erhöhte Last auf der Scheune könnte zu dem Vorfall geführt haben. red