Die Neunkirchener Achsenfabrik (NAF) bildet seit 1960 aus. Betriebliche Ausbildung ist laut Pressemitteilung ein wesentlicher Baustein der Firmenphilosophie und zentral für unternehmerisches Wachstum und nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg. Viele der ehemaligen Auszubildenden würden heute bedeutende Führungspositionen in der NAF bekleiden.

Nun haben Michael Schlund und André Schmitt die Abschlussprüfung der Industrie- und Handelskammer ( IHK ) zum Industriemechaniker mit Auszeichnung bestanden. Corona-bedingt konnte die Abschlussfeier durch das IHK-Gremium Bayreuth nur digital stattfinden. Bei den Abschlussprüfungen, Teil I, zum Industriemechaniker wurden ebenfalls sehr gute Ergebnisse erzielt: Achtmal wurde die Note 2 und einmal die Note 3 erzielt. Die besten drei: Daniel Erdmann, Sebastian Gepp und Mike Schuberth.

Die NAF ist ein 1960 gegründeter Hersteller von Achsen und Getrieben für selbstfahrende Arbeitsmaschinen (Forst-Erntemaschinen, Bagger , Muldenkipper etc.). 570 Mitarbeiter entwickeln und produzieren die Produkte an den Standorten Neunkirchen am Brand (Produktion) und München (Entwicklung) für einen weltweiten Kundenstamm (85 Prozent Exportquote, Exporte in über 40 Länder).

red