Groß war die Zahl der Gratulanten, die Paul Ganß aus Neudorf an seinem 80. Geburtstag ihre Aufwartung machten. Allen voran war es Bürgermeister Marco Trautner. Ganß hatte dem Wiesenttaler Marktgemeinderat 30 Jahre lang angehört und dabei die Entwicklung der Gemeinde wesentlich mitgeprägt. Seine Verdienste wurden mit dem silbernen Ehrenring des Marktes Wiesenttal belohnt. 24 Jahre gehörte der Jubilar auch dem Forchheimer Kreistag an. Als Gratulantin war Zweite Landrätin Rosi Kraus gekommen.

Ehrenvorsitzender und -obmann

Seine kommunalpolitische Heimat fand Paul Ganß in der CSU . Hier ist er seit 52 Jahren Mitglied. Beim Ausscheiden als Vorsitzender des Ortsverbandes Wiesenttal ernannten ihn die Mitglieder zum Ehrenvorsitzenden. Sein Nachfolger, Konrad Rosenzweig, lobte das Engagement von Ganß in der Kommunalpolitik.

Im Landkreis Forchheim war Ganß als Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbandes 15 Jahre lang eine feste Größe. Heute ist der Jubilar Ehrenobmann. Für das engagierte Eintreten für den bäuerlichen Berufsstand dankten BBV-Bezirksdirektor Hermann Greif und Geschäftsführer Werner Nützel. Ein weiterer Gratulant war Vorsitzender Helmut Hofmann für die Freiwillige Feuerwehr Albertshof. Hier ist der Jubilar nach seinem langem Wirken als Vorsitzender heute Ehrenvorsitzender.

Den Vdl-Ortsverband Muggendorf vertrat Helmut Taut. Er löste Paul Ganß als Vorsitzender ab. Im Namen des Schützenvereins „Adlerstein“ Engelhardsberg dankte Geo Ziegler für eine 60-jährige Mitgliedschaft. Ganß war auch viele Jahre der Vorsitzende der Waldbauernvereinigung (WBV) Fränkische Schweiz und Vorsitzender der Jagdgenossenschaft Albertshof.