Der Vorstand der Teilnehmergemeinschaft Walkersbrunn II traf sich zu seiner konstituierenden Sitzung in der Sporthalle in Gräfenberg unter Einhaltung entsprechender Hygieneschutzmaßnahmen. Siegfried Heid wurde als Walkersbrunner Ansprechpartner zum örtlichen Beauftragten gewählt.

Jörg Trummer ist Wegebaumeister, sein Stellvertreter ist Marcel Lampret. Heinz Christ und sein Stellvertreter Erwin Schmidt sind Pflanzmeister. Der Vorstand einigte sich auf die wichtigsten Maßnahmen der Dorferneuerung . Mit diesen soll die Planung begonnen werden.

Dabei priorisiert der Vorstand, den Feuerwehrstadel neu zu errichten. Sollte das an der bisherigen Stelle nicht möglich sein, soll alternativ ein barrierefreier Versammlungsraum für die Bürger von Walkersbrunn geschaffen werden. Für diese Hochbaumaßnahmen hat die Trägerschaft die Stadt Gräfenberg.

Für den Wegeausbau trägt die Teilnehmergemeinschaft die Verantwortung. Hierbei soll vorerst ein Weg im Ort ausgebaut werden. Er stellt eine fußläufige Verbindung zwischen Ortskern und Feuerwehrhaus her.

Die Finanzierung aller Planungen und des Ausbaus erfolgt laut Amt für Ländliche Entwicklung mit Fördermitteln durch die Teilnehmergemeinschaft Walkersbrunn II und durch Finanzmittel der Stadt Gräfenberg, sofern die Maßnahme nicht der erstmaligen Erschließung dient und im Förderkonzept enthalten ist. Für die Beratung der Grundstückeigentümer zur Gestaltung ihrer Anwesen soll ein Vertrag mit einem geeigneten Planungsbüro abgeschlossen werden. red