Gemeinsam mit der Umweltstation Lias-Grube Unterstürmig und in Zusammenarbeit mit der Stadt Forchheim startet der Bund Naturschutz (BN), Kreisgruppe Forchheim, das vom bayerischen Umweltministerium geförderte Projekt "Stadt-Klima-Wandel 21", um Maßnahmen zur Klimaanpassung im städtischen Raum aufzuzeigen.

Die mehrteilige Vortrags- und Präsentationsreihe wendet sich an die Stadtgesellschaften in Forchheim und Umgebung. Vom Team der Umweltstation Lias-Grube werden pädagogische Elemente erarbeitet, um Kindern und Jugendlichen Phänomene und Auswirkungen von klimatischen Änderungen und Möglichkeiten der Anpassung aufzuzeigen. Mit Praxisbezug können dabei Boden, Wasser , Tiere und Pflanzen direkt erlebt und erforscht werden. Diese Angebote richten sich an Kindertagesstätten und Schulen in Forchheim und im Landkreis und werden altersgerecht vom Sinnesspiel über Forscherstationen bis zum Planspiel angepasst, vor Ort in der Einrichtung, in der Umweltstation oder digital. Bedingt durch die Unwägbarkeiten des Infektionsgeschehens werden auch die Bürger-Veranstaltungen als Präsenz- und als Streaming-Formate geplant. Start der Reihe wird im Mai sein. red