Eine Vorfahrtsverletzung in Gößweinstein zwischen zwei Fahrzeugen hat am Mittwoch kurz nach dem Mittag zwei Verletzte sowie einen Gesamtschaden von 6000 Euro gefordert.

Kurz vor 13 Uhr wollte ein 22-jähriger ortsansässiger Mann mit seinem Mazda vom Finsterweg an der Einmündung zur Kreisstraße nach links in Richtung Etzdorf abbiegen. Gleichzeitig näherte sich auf der Kreisstraße ein 52-jähriger Mann aus einem umliegenden Dorf mit seinem Skoda Fabia von Etzdorf in Richtung Gößweinstein . Beim Abbiegen übersah der junge Mann offensichtlich den vorfahrtsberechtigten Wagen, so dass beide Fahrzeuge im Einmündungsbereich kollidierten.

Dabei wurde der Unfallverursacher mittelschwer verletzt und ins Klinikum Bamberg gebracht, während der Unfallgegner mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus nach Pegnitz transportiert wurde.

Am Auto des Unfallverursachers entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt.

Die freiwillige Feuerwehr aus Gößweinstein war vor Ort und übernahm die Verkehrsregelung sowie die Straßenreinigung, da Betriebsflüssigkeiten aus einem der Fahrzeuge ausliefen. pol