Seit dem Jahreswechsel wurden am Waldrand nahe der Hoschetsiedlung vier Bäume beschädigt. Dabei wurde an den 30 bis 40 Zentimeter starken Baumstämmen die Rinde auf einer Höhe von 1,60 bis 1,80 Meter abgeschlagen und im Wurzelbereich eine erhebliche Menge einer ölig-weißlichen Flüssigkeit ausgebracht. Die Wasserschutzpolizei sicherte eine Probe davon . Der Waldbesitzer beziffert den Schaden mit rund 400 Euro. Um Hinweise auf den Verursacher bittet die Wasserschutzpolizei Bamberg,Telefon 0951/9129-590.