Auf der Bayreuther Straße auf Höhe der Konrad-Ott-Straße in Forchheim hat sich am Montagmittag ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ereignet. Zum Unfall kam es, als ein 20-jähriger Hyun­dai-Fahrer einer Radfahrerin das Überqueren der Fahrbahn ermöglichen wollte und hierzu anhielt. Während eine hinter ihm fahrende Fiat-Fahrerin noch gefahrlos halten konnte, erkannte ein nachfolgender Seat-Fahrer die Situation zu spät und rauschte ungebremst in das vor ihm stehende Fahrzeug. Dabei schob der 34-Jährige die vor ihm haltenden Fahrzeuge ineinander. Die Folgen waren ein Gesamtschaden von schätzungsweise 9000 Euro sowie eine leicht verletzte Fiat-Fahrerin.