Winterliche Straßenverhältnisse und erheblicher Alkoholkonsum sind eine ungünstige Kombination im Straßenverkehr . Dies musste am Sonntagnachmittag ein 36-jähriger Autofahrer feststellen, als er von der Straße abkam. Beamte der Operativen Ergänzungsdienste Bayreuth übernahmen die Unfallermittlungen. Gegen 14.30 Uhr war der Mann auf der Staatsstraße 2188 zwischen Heckenhof und Hochstahl unterwegs. Auf der schneebedeckten Fahrbahn kam der Wagen im Verlauf einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem Fahrer deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein vor Ort durchgeführter Test am Alkomaten ergab einen werden von über zwei Promille, woraufhin die Polizisten eine Blutentnahme anordneten. Den Führerschein des Mannes beschlagnahmten die Beamten . Das unfallbeschädigte Fahrzeug musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 8000 Euro. Gegen den 36-Jährigen laufen Ermittlungen wegen Trunkenheit im Verkehr .