Am Autobahnparkplatz Sophienberg haben in der Nacht von Montag auf Dienstag Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth einen 22-jährigen Franzosen in seinem Auto überprüft. Dieser war gerade auf dem Weg nach Polen. Der junge Geschäftsmann konnte jedoch keinen Führerschein vorzeigen. Wie sich herausstellte, war der Mann bereits in der Vergangenheit durch die Polizei Münchberg wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt worden. Aus diesem Grund lag der Verdacht nahe, dass er diesmal auch wieder tatsächlich ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs war. Weitere Ermittlungen über die französische Polizei folgen. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde eingeleitet. pol