Am heutigen Freitag findet um 15 Uhr am Friedhof eine ökumenische Trauerfeier für die Kinder statt, die nicht auf dieser Welt ankommen konnten. Treffpunkt ist in der Trauerhalle des Friedhofs. Ein ungeborenes Kind zu verlieren, stellt für viele Eltern eine große seelische Belastung dar. Andere spüren erst später, was dieses Ereignis für sie bedeutet. Das Grab der Stadt Lichtenfels ist ein Ort des Gedenkens und eine Anlaufstelle, wo die Trauer einen Platz finden kann. Auf dem Friedhof haben die Kinder, die noch nicht 500 Gramm erreicht und deren Mütter sie im Klinikum Lichtenfels verloren haben, ein gemeinschaftliches Grab. Pfarrerin Sabine Schmid-Hagen und Pastoralreferent Peter Lachner werden die Beisetzung gestalten. red