Am Mittwochvormittag musste ein Teichwirt in Würgau feststellen, dass etwa 250 tote Forellen im Bach trieben. Eine sofort durchgeführte Untersuchung des Gewässers hat nach Mitteilung der Polizei ergeben, dass der Bach augenscheinlich durch Gülle erheblich verunreinigt worden war. Der Sachschaden liegt bei rund 1200 Euro. Die Wasserschutzpolizei Bamberg hat daraufhin Ermittlungen zu dem noch unbekannten Verursacher aufgenommen und bittet die Bevölkerung um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0951/9129-590. red