Seit dem 18. Januar gilt auch in allen Dienstleistungsbetrieben in Bayern die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Dies ist auch im Landratsamt sowie in allen Nebengebäuden und sonstigen Liegenschaften des Landkreises Kulmbach für die Besucher verpflichtend. Hierzu zählen insbesondere das Kulmbacher Impfzentrum und die Abstrichstelle in der Flessestraße. Zusätzlich gilt weiterhin, das Einhalten des Mindestabstands von 1,5 Metern zu anderen Personen.

Die Bevölkerung wird gebeten, Angelegenheiten möglichst telefonisch beziehungsweise schriftlich abzuwickeln. Nur bei unaufschiebbaren Vorgängen werden Termine für einen Amtsbesuch angeboten. Die Vergabe in diesen dringenden Fällen erfolgt telefonisch bei den zuständigen Mitarbeitern, per E-Mail oder online.

Termine für die KfZ-Zulassungsstelle sollten nur über das Bürgerserviceportal vereinbart werden. Beide Kontaktmöglichkeiten findet man unter www.landkreis-kulmbach.de. Nur in besonderen Einzelfällen besteht die Möglichkeit, auch telefonisch Termine für die Zulassungsstelle zu vereinbaren.

Die Bürger werden gebeten, sich nach Betreten des Landratsamts an der Informationszentrale im Eingangsbereich anzumelden. Von dort aus werden sie dann weitergeleitet. red