Die Freunde und Anhänger des 1. FC Nürnberg im Fanclub Notruf Windheim feierten ausgelassen ihr 25-jähriges Bestehen. Die Besucher kamen bei einem abwechslungsreichen Programm mit Sport und Musik auf ihre Kosten. Aber nicht nur das Jubiläum wurde gefeiert, sondern auch die Rückkehr ihres Clubs in die Fußballbundesliga.
Bürgermeister Thomas Löffler eröffnete mit dem Bieranstich das Fest. In seinem Grußwort zollte er dem Verein, der aus dem Windheimer Dorfleben nicht mehr wegzudenken sei, seinen Respekt. Er dankte für das Engagement, freute sich auf einige schöne festliche Tage und schloss mit der Übergabe eines Geschenks seine Begrüßung. Am Abend legte DJ Nikest auf und brachte Stimmung ins Fest.
Der Aufstieg des 1. FC Nürnberg wurde am Samstagnachmittag gebührend gefeiert. Der Büddl-Express sorgte am Abend für die musikalische Begleitung. Überrascht wurden die Clubfreunde mit einer Spende durch den Windheimer Vereinsverbund. Vorsitzender Björn Backer und Manfred Fehn überreichten einen Scheck. Der Fanclub engagiert sich im Windheimer Vereinsleben, trägt zur Gemeinschaft bei und unterstützt das Dorfleben und verschiedene Einrichtungen. Ein Feuerwerk zur Jubiläumsfeier rundete den Abend ab.
Sportlich wurde es am Sonntagnachmittag. Fünf Jugendmannschaften kreuzten fussballerisch die Klingen und ermittelten die beste Mannschaft, die aus Windheim kam. Bei Kaffee und Kuchen mit DJ Super klang das Fest gemütlich aus, wobei die anwesenden Delegierten des 1. FC Nürnberg mit Fanbeauftragtem Karl Teplitzky, Aufsichtsrat Christian Ehrenberg und Bezirkskoordinator Bernd Hahn eine Urkunde und ein Trikot zum 25-jährigen Jubiläum des 1. FC Nürnberg Fanclub Notruf Windheim an dessen Vorsitzenden Alexander Fehn überreichten.
So endeten drei abwechslungsreiche Tage, welche die Freunde des 1. FCN organisiert hatten. Das Wetter spielte bei strahlendem Sonnenschein und heißen Temperaturen mit. Mit Spannung blickt man nun auf die kommenden Aufgaben - im Fanclub und endlich wieder in der Fußball-Bundesliga. Uzi