Bei der zügig verlaufenen Jahresversammlung des FC Michelau standen der Bericht des Vorsitzenden sowie die Berichte der Abteilungen im Vordergrund. Vorsitzender Gerd Bergmann sagte, sportlich gesehen könne man beim FC Michelau von einer Wohlfühlsaison sprechen. Das Hauptziel des Vereins sei, eigene junge Leute fußballerisch und charakterlich aus- und fortzubilden. Im wirtschaftlichen Bereich sei der FCM absolut gesund. Wie schon seit Jahren sei die Bezirksoberligamannschaft der Damen das Aushängeschild des FCM. So erreichte sie in der abgelaufenen Saison den 5.Platz mit 29 Punkten und einem Torverhältnis von 60:37. Torschützenkönigin wurde Julia Karch mit 23 Toren. Besonders erfreulich sei, dass mit einer neu formierten jungen Herrenmannschaft auf Anhieb die Meisterschaft und den Wiederaufstieg in die Kreisklasse geschafft worden seien. Geschäftsführer Achim Pfaff berichtete, dass trotz des Einbaus einer neuen Heizung und Neugestaltung des Wirtschaftsraumes sich der Kassenbestand sehen lassen könne. Am Ende wurde noch über die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge beraten. Deren Erhöhung für Kinder auf 18 Euro (bisher zehn Euro) und Jugendliche auf 24 Euro (bisher 20 Euro) wurde kontrovers diskutiert, letztlich aber angenommen. marr