"Erfolg ist, einmal mehr aufzustehen, als hinzufallen" - unter diesem Motto stellte der Vorsitzende Jörg Partheymüller die Jahresversammlung des FC Marktgraitz. Im sportlichen Bereich war dies auch völlig nachvollziehbar. So hatte es nach anfänglichem Erfolg in der Kreisliga Kronach schon sechs Spiele mit Niederlagen gedauert, ehe der sportliche Erfolg wieder zurückgekommen ist. Ziel für die Rückrunde ist es, so schnell wie möglich mit den Abstiegsregionen nichts zu tun zu haben.
Aus dem Bericht des Vorsitzenden war zu entnehmen, dass auch im kulturellen Bereich im vergangenen Jahr wieder viel geboten war. Höhepunkt war der Abschluss der Renovierungsarbeiten und Sanierungen der Umkleidekabinen und Duschräume im Sportheim, die man mit großem Arbeitseinsatz geschultert habe. Daneben gab es zahlreiche kleine Instandsetzungsarbeiten.
Der Verein zählt demnach 294 Mitglieder, die 300 zu erreichen wäre wünschenswert. Im gesellschaftlichen Bereich war Partheymüller zufolge im Sportheim immer etwas los. Hier zeigte sich die gute Zusammenarbeit mit den anderen Ortsvereinen, welche die Örtlichkeiten am Sportplatz gerne nutzen. Er nannte "Hecht`n Nächte", Taubenmärkte, Weihnachtsfeiern, Kirchweihfeierlichkeiten und Faschingsveranstaltungen und bezeichnete das Sportheim als wichtigste Einnahmequelle des Vereins.
Abgehalten wurde eine Viertagesabschlussfahrt nach Prag, die Vatertags-Veranstaltung mit den "Bier-Oxn"und eine Winterwanderung nach Vierzehnheiligen.
Auch konnte der Vorsitzende im Anschluss die Ziele für die nächsten Jahre aufzeigen. So soll mit dem neuen Jugendleiter Dieter Fleischmann die Lücke im Jugendbereich zwischen D- und A- Jugendmannschaften geschlossen werden. Ein weiteres Ziel sei die Platzrenovierung samt Renovierung der Flutlichtanlage und Bau einer Bewässerungsanlage. Insgesamt werde dieses Projekt auf etwa 30 000 Euro kommen.
Schließlich standen Ehrungen auf dem Programm. Für 10 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Tina Will, Patrick Werner, Michael Gesslein und Daniel Hügerich ausgezeichnet. Für 20 Jahre Anton Hügerich und Frank Pochmann und für 30 Jahre Uli Pochmann, Sascha Partheymüller, Rudolf Stanislaus, Helmut Schmidt, Klaus Gärtner und Thomas Hetzelt. Eine besondere Ehrung wurde Schatzmeister Jörg Partheymüller II zuteil. Für sein Engagement wurde ihm der Ehrenamtspreis des DFB verliehen. Roland Dietz