Der Faschingsclub Großenbrach e. V. hat seine diesjährige Generalversammlung im Haus der Dorfgemeinschaft in Großenbrach

abgehalten. Vorsitzender Philipp Mahlmeister ließ die vergangene Session Revue passieren und zeigte sich erfreut über das Engagement aller Mitwirkenden vor und hinter der Bühne. Es seien gelungene Büttenabende gewesen.

Auch Kassiererin Kerstin Back konnte - aus finanzieller Sicht - eine positive Bilanz ziehen. Präsident Mario Hümpfer wandte sich ebenfalls an alle Mitwirkenden. Sie schafften es demnach immer wieder, ein niveauvolles Programm auf die Beine zu stellen.

Die stellvertretende Vorsitzende Anja Buschbacher gab eine kurze Vorschau auf die neue Session. Die Büttenabende für 2019 werden voraussichtlich am 22. und 23. Februar stattfinden. Der Altweiberfasching am folgt dann am 28. Februar 2019. red