Ein Zeuge beobachtete am frühen Sonntagmorgen am Bahnhof einen jungen Mann aus einer Gruppe junger Männer dabei, wie dieser ein Fahrrad zwischen Gleis 1 und 2 warf. Der Bahnverkehr musste deshalb kurzzeitig gesperrt werden. Eine Polizeistreife holte das Rad aus dem Gleisbereich. Alle drei Beschuldigten waren alkoholisiert. Sie mussten sich einer Blutentnahme im Klinikum Lichtenfels unterziehen und wurden in der Polizeiinspektion Lichtenfels erkennungsdienstlich behandelt. Sie erwartet eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.