Am Mittwochvormittag wurde im Bereich vom Strauer Torweg/Rosenbergstraße in Kronach ein Fahrlehrer während seiner Verkehrsausbildung beleidigt. Der Geschädigte hatte während des Fahrunterrichts vor der Einmündung in die Rosenbergstraße gehalten, um seinem Fahrschüler die dortige Vorfahrtsregelung "rechts vor links" zu erklären. Nachdem das Fahrschulauto gehalten hatte, fuhr ein VW Kombi vorbei, dessen Beifahrer den ausgestreckten Mittelfinger zeigte. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen jungen Mann aus dem Stadtgebiet von Kronach. Auf ihn kommt eine Strafanzeige wegen Beleidigung zu.