Das Kreisorchester Lichtenfels spielt am Sonntag, 11. März, in der Kordigasthalle in Altenkunstadt. Das Konzert beginnt um 17 Uhr, der Eintritt ist frei. Als Thema haben Kreisdirigent Christian Stenglein und Kreisvorsitzender Horst Sünkel in diesem Jahr "Paradiso" gewählt.


Bandbreite der Blasmusik

Das gleichnamige Stück von Robert Smith wird das Konzert auch eröffnen. "Der Zeitgeist geblasener Musik ist ständigem Wandel unterzogen. Wir möchten den Zuhörern diese Bandbreite bieten und alle neuen Facetten darlegen. Mit der Tradition im Herzen werden von symphonischen Werken bis zu einem romantischen Solowerk für Tuba alle Register gezogen", verrät Kreisdirigent Stenglein.
Noch etwas ist neu: Zum ersten Mal wird die Brass Band Bamberg eine Hälfte des Konzerts gestalten. "Uns ist es wichtig, unseren Zuhörern zu zeigen, wie vielfältig Blasmusik bei uns in der Region ist", betont Kreisvorsitzender Horst Sünkel.
Beide Orchester spielen in ihrem Programm auch Stücke, die sie für die anstehenden Wettbewerbe besonders intensiv geprobt haben.


Nach Riva an den Gardasee

Das Kreisorchester Lichtenfels wird in der Woche vor Ostern nach Riva an den Gardasee fahren, um am "Flicorno d'oro" teilzunehmen. Die Brass Band Bamberg tritt im Mai in Bad Kissingen bei der 7. Deutschen Brass Band Meisterschaft in Bad Kissingen an. "Wir präsentieren in beiden Orchestern eine Mischung aus erfahrenen Musikern und Nachwuchstalenten", freut sich Kreisdirigent Stenglein. So sei die Entwicklung der Blasmusik in der Region für die Zuhörer erlebbar. "Obwohl ich die Stücke kenne, habe ich an einigen Stellen immer wieder Gänsehaut. Das springt mit Sicherheit auf das Publikum über", freut sich Stenglein auf das Konzert.