In einer kleinen Feierstunde vor dem vorläufigen Sitzungssaal, der Schulturnhalle, wurde Heinrich Faatz auf Grund des Beschlusses des Gemeinderates Walsdorf vom 28. Mai 2020 vom neuen Ersten Bürgermeister Mario Wolff (Freie Liste) zum Altbürgermeister ernannt.

Heinrich Faatz war von 2002 bis 2020 Erster Bürgermeister der Gemeinde Walsdorf, vorher war er bereits ab 1990 bis 2002 Zweiter Bürgermeister der Gemeinde und gehörte der Walsdorfer Gemeinderat seit 1978 an. Bereits vor der Eingliederung der Gemeinde Erlau in die Gemeinde Walsdorf war er von 1972 bis 1978 Gemeinderat der Gemeinde Erlau.

In einem Gedicht ließ Bürgermeister Wolff die Höhepunkte in der Amtszeit von Heinrich Faatz Revue passieren. Von den vielen Projekten, von der Flurbereinigung und Dorferneuerung bis hin zur Sanierung des Herzoganwesens, war der Austritt aus der ungeliebten Verwaltungsgemeinschaft mit Stegaurach und die Rückkehr zu einer eigenständigen Gemeinde sein größter Verdienst.

Im Anschluss wurden die zum 30. April ausgeschiedenen Gemeinderatsmitglieder mit dem Gemeindewappen geehrt. Für drei Jahrzehnte Gemeinderat und der Tätigkeit des Zweiten Bürgermeisters seit 2005 wurde Werner Auer geehrt. Für 18 Jahre im Gemeinderat wurde der ehemalige Bauhofleiter Albert Tornau geehrt, der die gemeindlichen Einrichtungen wie kein Zweiter in Walsdorf kennt und dessen Wissen immer noch gefragt ist. Für eine Periode im Gemeinderat wurden Brigitte Pickel, Günter Hopf und Thomas Lechner geehrt, da sie sich nicht mehr zur Wahl für den neuen Gemeinderat stellten. Am Ende erhielt Regina Hoh, die als Listennachrückerin seit September 2019 den Gemeinderat angehörte, eine Gemeindekachel.

19 Baurechte in Erlau-Süd

Im September 2019 hatte das Büro für Städtebau und Bauleitplanung den ersten Entwurf für das neue Baugebiet "Erlau-Süd" an der Kreuzschuher Straße in Erlau vorgestellt. Nach nur neun Monaten konnte nun der Gemeinderat, nachdem die Einwände der Träger der öffentlichen Belange geklärt waren, den Satzungsbeschluss für das neue Baugebiet genehmigen. Das neue Baugebiet hat 19 Baurechte, die bevorzugt an Bewerber aus dem Gemeindegebiet vergeben werden sollen. Wenn auch weiterhin alle folgenden Maßnahmen zügig abgewickelt werden, könnten bereits am Ende des Jahres 2020 die ersten Grundstücksverkäufe für Erlau-Süd erfolgen.

Nachdem die Gemeinde Walsdorf das Ferienprogramm 2020 offiziell abgesagt hat, informierte Zweiter Bürgermeister Stefan Huttner (Freie Liste) und Vorsitzender des SV Walsdorf darüber, dass der SV Walsdorf trotzdem ein kleines Ferienprogramm unter Einhaltung der Abstandsregelung anbieten möchte. Er fordert auch andere Vereine in der Gemeinde auf, sich an einem "abgespeckten" Ferienprogramm zu beteiligen.

Abschließend startete Huttner noch einen Aufruf: Er bittet um alte Fotos oder Postkarten mit alten Ortsansichten von Walsdorf und den Ortsteilen. Mit diesen Bildern sollen die Akustikplatten für den Schallschutz im Saal der Herzogscheune bedruckt werden.