In der jüngsten Sitzung des Lenkungsausschusses der Lokalen Aktionsgruppe Schweinfurter Land (LAG) hat das Gremium den Weg frei gemacht: 151 100 Euro an Leader-Mitteln können in das Projekt "Freizeitpark Gerolzhofen Süd" fließen. Gerolzhofen will eine innovative Sport- und Freizeiteinrichtung bauen (mit Skatepark, Pumptrack-Strecke, Streetballfeld, Streetworkout).
Vorgestellt wurde der "Franziskusweg Handthal". Der Markt Oberschwarzach plant den Zwei-Kilometer-Wanderweg zum Thema Franz von Assisi und seiner Tierfabeln in Handthal. Aufgestellt werden sollen Thementafeln sowie erlebnispädagogische Elemente. Das kostet rund 51 000 Euro, über "Leader" könnten 25 000 Euro fließen.
Daneben wurden neue Ideen beraten: Die LAG möchte sich an einem transnationalen Projekt beteiligen. Unter Trägerschaft des Kreises Bamberg sollen "Europäisches Kulturerbesiegel - Zisterziensische Klosterlandschaften in Mitteleuropa" initiiert werden. Ziel ist, die europäische Bedeutung zu vermitteln, und zwar durch 20 Klosterstätten in sieben Ländern. Nach Kostensteigerungen beriet man über den "Energielehrpfad". Der Kreis Schweinfurt will aus dem Windstützpunkt Schwanfeld ein Zentrum für Erneuerbare Energien machen. Die beiden Vorhaben wurden zur Weiterentwicklung zu Leader-Projekten befürwortet. red