15 Rollkunstläuferinnen des ERSC Bamberg nahmen in Hof am Kürwettbewerb mit knapp 100 Sportlerinnen aus ganz Bayern teil. Es galt, die eigene Kür mit verschiedenen Sprüngen, Pirouetten und Schritten vor einem Wertungsgericht zu präsentieren. Dieser Pokallauf war für viele Bamberger Mädchen der erste Wettbewerb. Die jüngste Läuferin, Charlotte Wilhelm (sieben Jahre), lief eine fehlerfreie Kür und sicherte sich in der Leistungsklasse Minis 2 den ersten Platz. Genauso überzeugend präsentierten sich Annika Rudolph und Eliana Straub-Hansen. In der Gruppe Anfänger 1 erreichten sie die Plätze 1 und 2. In der gleichen Gruppe, jedoch in einem anderen Jahrgang, erreichte Julika Straub-Hansen den zweiten Rang. Bei den Freiläufern, einer der läuferstärksten Leistungsklassen mit 13 Teilnehmerinnen, erkämpfte sich Sina Fuchs den zweiten Platz. Jana Lindner zeigte in der Leistungsklasse Figurenläufer 3 ihr Können und sicherte sich den zweiten Rang. red