Bei der Jahreshauptversammlung der Eigenheimervereinigung Großwenkheim zeigte 1. Vorsitzender Anton Ziegler eine ganze Palette von Leistungen für die Mitglieder auf. Die Geselligkeit und der Zusammenhalt wurden durch gemeinsame Veranstaltungen gepflegt. Daneben bot der Verein Vorträge an.
Einen breiten Raum nahm die Organisation und Durchführung der 7. Großwenkheimer Sternstunden ein. Unter der Regie der Eigenheimervereinigung in Zusammenarbeit mit neun örtlichen Vereinen und 24 Ausstellern fand zum 7. Mal ein Weihnachtsmarkt mit außergewöhnlichen Attraktionen rund um die Pfarrkirche statt. Hierbei konnte ein gigantischer Reingewinn von 9100 Euro erwirtschaftet werden. Bei der Scheckübergabe an Eberhard Schellenberger konnte der 1. Vorsitzende unter den Beifall der beteiligten Vereine und Stadträte die Spende zu Gunsten der Aktion Sternstunden des Bayerischen Rundfunks übergeben. Anton Ziegler bedankte sich bei allen Helfern, Ausstellern, Vereinen und Besuchern. Er führte weiter aus, dass ohne Solidarität und Gemeinschaftssinn eine solche Veranstaltung und ein solcher Erfolg nicht möglich wäre.
Eberhard Schellenberger bedankte sich für den Einsatz vieler sozial eingestellten Männer und Frauen, die diese Spende überhaupt möglich gemacht haben. Auch sagte er, dass es für ihn eine liebgewordene Tradition sei, alljährlich in Großwenkheim einen Spendenscheck abzuholen.
Geehrt wurden für zehnjährige Mitgliedschaft Burkard Geiling und Rainer Wandervogel. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Norbert Reinhard, Thomas Schmitt, Claus-Dieter Ziegler und Anton Ziegler ausgezeichnet.
Landesvorstandsmitglied Heinz Amling machte unter anderem Aussagen zur bevorstehenden Änderung bei der Haus- Grundsteuer und gab Einblick in die Verbandspolitik für das Landtagswahljahr 2018. red