Das Sommerkino von Lichtspiel und Odeon geht an diesem Wochenende nach drei aufregenden und abwechslungsreichen Wochen zu Ende.

Der Familienabend am heutigen Freitag in Kooperation mit dem Stadtjugendamt Bamberg, wird von dem Duo Tonowitz & Trommelfritz eröffnet. Ganz nach dem Motto "Hände hoch! Musiküberfall!" machen die beiden seit vielen Jahren Kinderlieder zum Mitmachen und Mitsingen für Kinder von 3 bis 9 Jahren.

Anschließend wird die eindrucksvolle Adaption des autobiografischen Jugendromans und Weltbestsellers von Judith Kerr "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" gezeigt. Flucht, Exil und das Gefühl, an vielen Orten ein bisschen zu Hause zu sein: Mit Feingefühl hat Caroline Link den Roman verfilmt.

Für den großen Schlussakkord am Samstag, 5. September, wird die "Meise von Gaustadt", Hanuta Gonzales (alias Arnd Rühlmann), gewohnt beschwingt und elegant in den Abend führen. Schon seit vielen Jahren wird sie von ihren Fans als Stimmwunder, Sexsymbol und Stilikone geliebt und verehrt und ist trotz des Starrummels stets ein Mädchen aus dem Volk geblieben. Beim anschließenden quietschfidelen und kunterbunten Musicalspaß "Ich war noch niemals in New York" kann das Sommerkinopublikum alle großen Hits von Udo Jürgens mitsingen. Regisseur Philipp Stölzl konnte für die Verfilmung des erfolgreichen Musicals einen sensationellen Cast gewinnen: Neben Katharina Thalbach in der Hauptrolle haben Heike Makatsch, Moritz Bleibtreu, Uwe Ochsenknecht, Pasquale Aleardi und Marlon Schramm sichtlichen Spaß, übers Meer nach New York zu schippern.

Einlass an beiden Abenden ist um 19.15 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Mehr unter www.lichtspielkino.de/festival/kino-unter-freiem-sternenhimmel--bei-jedem-wetter--event/ red